Wenn Augen den Rollstuhl steuern

Selbstständig trotz Handicap

„Selbst­stän­dig trotz Han­di­cap“ lau­tet das Ziel. Es muss doch intel­li­gen­te Soft­ware geben, die erkennt, wenn ein kör­per­lich behin­der­ter Mensch nachts auf­wacht und auf Toi­let­te muss, dass auto­ma­tisch Licht angeht, Türen auf­ge­hen et cete­ra. Ein wei­te­res Ziel ist es, dass Men­schen so lan­ge wie mög­lich daheim leben kön­nen.

Unse­re Fir­ma berät betrof­fe­ne Fami­li­en daheim oder im Kran­ken­haus, schaut sich bei ihnen um, über­legt sich Lösun­gen, wie der All­tag durch Tech­nik erleich­tert wer­den kann. Für Men­schen mit Beein­träch­ti­gung kön­nen wir auch einen ent­spre­chen­den Arbeits­platz anbie­ten. Wir zei­gen, wie man mit einem ein­zi­gen Knopf ein Tablet steu­ern kann. Wie das geht? Das kön­nen Neu­gie­ri­ge auch beim Tür­öff­ner-Tag der Sen­dung mit der Maus sehen.

Zeitungsverlag Waiblingen – ein ausführlicher Bericht

Der Zei­tungs­ver­lag Waib­lin­gen war bei uns und wir konn­ten in unse­rem Show­room diver­se Mög­lich­kei­ten für ein selbst­be­stimm­tes und bar­rie­re­frei­es Leben vor­füh­ren.

Lesen Sie den kom­plet­ten Bericht:

Foto: Palmizi/ZVW
Quel­le: Zei­tungs­ver­lag GmbH & Co Waib­lin­gen KG